Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler
Tischgeschirrspüler kaufen

Tischgeschirrspüler werden überwiegend in kleinen Haushalten eingesetzt, wenn nicht allzu viel Geschirr zum Spülen anfällt. Sehr beliebt sind sie in Singlehaushalten, etwas breitere Modelle eignen sich auch für einen 2-Personen-Haushalt. Sie sind sehr kompakt gebaut und dadurch platzsparend. Selbst in der kleinsten Küche kann ein solches Gerät untergebracht werden. Praktischerweise können sie dank ihrer Größe sogar in Unterbauschränken aufbewahrt werden, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Hier verrate ich Dir, was an diesen Haushaltshelfern so besonders ist und worauf Du vor dem Kauf achten solltest:

Das macht einen Tischgeschirrspüler aus

Die Höhe der Geräte liegt im Allgemeinen zwischen 44 cm und 60 cm. Sie wiegen meist unter 30 kg und können deshalb gut aufgestellt bzw. in einem Küchenschrank untergebracht werden. Sie finden praktisch in jeder Küche einen Platz. Teller, Tassen und Besteck, sowie auch größere Gläser mit einer Höhe von 14 cm passen in der Regel problemlos in einen kleine Spülmaschinen. Größere Kochutensilien, wie beispielsweise Pfannen oder Töpfe werden jedoch besser von Hand gespült.

Hierauf solltest Du vor einem Kauf achten

Besonders wichtig ist, dass die vorhandenen Teller auch in den Geschirrspüler passen. Besser ist, einen Teller nachzumessen, und mit den technischen Details des Gerätes vergleichen. Die Anzahl der Gedecke, die in der Maschine einen Platz finden, ist oft vom Hersteller angegeben. Für einen 2-Personen-Haushalt werden Modelle mit einer Breite von 60 cm empfohlen. Zur Grundausstattung gehört ein Behälter für das Besteck. Da der Innenraum der Maschinen so knapp bemessen ist, sollte besonders auf weitere Ausstattung geachtet werden. Die Tassenhalterungen sollten klappbar sein, bestenfalls sind größenverstellbare Körbe vorhanden. Du solltest wissen, dass die Tischgeräte im Vergleich zu den Großgeräten deutlich lauter sind. Lärm isolierende Modelle kosten etwas mehr. Im direkten Vergleich ist auch der Wasserverbrauch der kleinen Modelle etwas größer. Großgeräte besitzen bis zu sieben auswählbare Programme. Kleingeräte sollten nicht viel weniger vorweisen. Neben Energiesparprogrammen bzw. Eco-Programmen sollte die Temperatur einstellbar sein, damit auch ein Spülprogramm für niedrigere Temperaturen ausgewählt werden kann. Außerdem kann so das Programm individuell auf Menge bzw. Inhalt abgestimmt werden.

Die wichtigsten Kaufkriterien

 

  • Die Größe der Maschine
  • Der Rauminhalt
  • Eine Überlaufsicherung
  • Eine Aqua-Stop-Funktion

Weitere interessante Zusatzfunktionen

 

  • Eine Startzeitvorwahl
  • Eine Restzeitanzeige
  • Eine LED-Display-Anzeige
  • Ein Beladungs-Sensor

Achte auch auf die Energieeffizienzklasse, es sollte Minimum Klasse A, besser A+ sein.

Was kostet ein gutes Modell?

Hier sind schon für den kleinen Geldbeutel gute Modelle von namhaften Herstellern erhältlich. Jedoch steigt der Kaufpreis mit weiteren Zusatzfunktionen. Die Preisspanne insgesamt beginnt bei knapp 200 €, beispielsweise von der Marke Bomann, bis über 700 €, ein besonderes Modell von AEG. Die bekannteren Hersteller sind die Firmen Siemens, Bosch, Bomann und AEG. Weitere Hersteller sind unter anderem Exquisit, Hanseatic, Klarstein, OK oder Amica.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen